#ZusammenGegenRechts

Zusammen gegen Rechts

Demokratischer Widerstand – Überall


Demo-Wochenende: 23. bis 25. Februar: Mindestens 151.970 Menschen auf der Straße gegen die AfD und Rechtsextremismus!

Eine Auflistung der Teilnahmezahlen nach Orten findest Du hier: Externer Link (Google Docs)

Du brauchst Support für Deine nächste Aktion? Du hast noch Fragen? Dann schreib an kontakt@zusammen-gegen-rechts.org – wir freuen uns auf Deine Rückmeldung!


Finde jetzt eine Demo in Deiner Nähe:

 

Listenansicht

    Mindestens 3 Millionen Menschen waren seit Anfang Januar auf der Straße – für eine wehrhafte Demokratie und gegen die AfD.

    Du hast Fragen? kontakt@zusammen-gegen-rechts.org


    Das Wochenende vor dem 19. Februar steht im Gedenken der Opfer vom Terroranschlag von Hanau.

    Hier geht es zum bundesweiten Demo-Aufruf am 17. Februar 2024


    In deiner Stadt gibt’s noch keine Demo? Melde selbst eine an und trag sie hier ein.


    So meldest du eine Demo an:

    1. Versammlungsbehörde finden
    • Such nach Demo anmelden + dem Namen deiner Stadt. 
    • Das Formular findest du auf der Webseite der Polizei oder der Versammlungsbehörde in deiner Stadt
    2. Formular ausfüllen
    • Trag alle Infos zu Zeit und Ort in das Formular ein
      Wichtig: Es wird früh dunkel – achte drauf, dass deine Demo bei Tageslicht stattfindet!
    • Veranstalter*in: Die Person, die die Aktion veranstaltet – also du!
    • Leiter*in: Die Person eröffnet die Demo, beendet sie und spricht mit der Polizei. Das kann die Veranstalter*in sein oder jemand anderes. 
    3. Fristen
    • An den meisten Orten müssen Demos mindestens 48 Stunden vorher angemeldet werden (Ausnahme Bayern: 72 Stunden)
    • Wenn du weniger Zeit hast, gibt’s die Option, eine Spontanversammlung anzumelden
    4. Sag es allen
    • Sag allen Leuten Bescheid, die du kennst
    • Schick die Infos zur Demo über Email-Verteiler und Gruppen in deiner Stadt
    • Ruf bei Social Media zur Demo auf → Hier findest du Vorlagen dafür
    • Sag der Lokalzeitung Bescheid

    Warum jetzt?

    Die AfD hat ihr abscheuliches Gesicht gezeigt: Politiker*innen der Partei wollen Millionen von Menschen vertreiben, die nicht zu ihrem rassistischen Gedankengut passen.

    Viel zu lange hat die Politik zugesehen, wie Rechte Hass und Hetze verbreiten.

    • Wir fordern ein klares Bekenntnis von allen demokratischen Parteien und Politiker*innen: Niemals darf es irgendeine Form der Zusammenarbeit, Mehrheiten und Regierungen mit der AfD geben, niemals und nirgendwo.
    • Tausende Menschen aus der Gesellschaft verteidigen die Demokratie: Jetzt muss auch die Bundesregierung endlich entschieden und mit den notwendigen demokratischen Mitteln gegen Verfassungsfeinde vorgehen.
    • Wir brauchen eine wehrhafte Demokratie. Die Bundesregierung muss starke Förderprogramme für eine mutige Gesellschaft auflegen. Rechtsextremen Strukturen und der AfD hingegen muss der Nährboden entzogen werden.

    Klar ist auch: Der Rechtsruck hört nicht bei der AfD auf. Wer rechte Positionen übernimmt und massenhafte Abschiebungen fordert, macht sich zum Wegbereiter für menschenverachtendes Gedankengut.

    Wir können die AfD und Co. nur aufhalten, wenn wir uns als Gesellschaft zusammen gegen ihre rechtsextremen Ideologie stellen. Deshalb zeigen wir am Wochenende überall in Deutschland klare Kante gegen Rechts.

    Wehr dich gegen die AfD und werde aktiv!

    kontakt@zusammen-gegen-rechts.org


    Deine Demo hat schon stattgefunden?

    Sag uns viele Menschen dabei waren damit, wir eine Gesamtzahl zusammenstellen können. Einfach hier eintragen.